Liebe Vereinsvorsitzende, Trainer, Sportkameradinnen und Sportkameraden,
in wenigen Tagen feiern wir wieder Weihnachten und den Jahreswechsel.

Dieses Jahr 2020 war ein ganz besonderes, ein außergewöhnliches Jahr wie wir es alle im beruflichen, privaten, sportlichen und ehrenamtlichen Bereich noch nie erlebt haben. Der Corona-Virus legte ab Mitte März nahezu das gesamte Leben in Deutschland, Niedersachsen und im Sport lahm. Der Breiten- und Leistungssportbetrieb in den Vereinen und im Niedersächsischen Ju-Jutsu-Verband musste zum Schutz der Sportler*innen für viele Wochen eingestellt werden. Der Lockdown im 1. Halbjahr stellte alle haupt- und nebenamtlich Tätigen vor ganz große Herausforderungen. Plötzlich war nichts mehr so wie es immer war. Viele Planungen und Veranstaltungen für das Sportjahr 2020 mussten eingestellt, verlegt oder schließlich sogar ganz abgesagt werden.

Mein ganz besonderer Dank gilt eurem Engagement und eurem Einsatz in dieser Zeit, in der ihr versucht habt, mit alternativen Angeboten so schnell wie möglich wieder sportliche Aktivitäten für unsere Ju-Jutsuka zu schaffen. Eine große Anzahl von Sportangeboten entstanden in Internet-Foren, in Workout’s auf den Homepages der Vereine und Verbände oder für Outdoor-Trainings, um sich körperlich zu betätigen.

Liebe Ju-Jutsukas, das Präsidium, der Vorstand und die Referenten des NJJV waren mit ganzen Kräften bestrebt, unseren gesamten Sportbetrieb nach den Sommerferien unter Beachtung des Infektionsschutzes wieder anlaufen zu lassen. Einige unserer geplanten Veranstaltungen konnten wir schließlich unter großen behördlichen Auflagen durchführen. Unsere zunächst für den 28. März geplante Jugendvollversammlung (JVV) und Mitgliederversammlung (MGV) mussten wir zunächst auf den 10. Oktober und dann auf den 12. Dezember verschieben. Die erneute steigende Infektionsrate und der 2. Lockdown erforderten es, diese beiden Veranstaltungen für 2020 ganz abzusagen und ins Jahr 2021 zu verlegen. Wir hoffen, dass wir die JVV und MGV am 10. April als Präsensveranstaltung für 2020 und 2021 durchführen können. Der 2. Lockdown ab November zwang uns auch den wieder angelaufenen Sportbetrieb erneut einzustellen und schließlich für 2020 ganz abzusagen.

Leider gab es im Herbst des Jahres personelle Veränderungen innerhalb des Präsidiums und des Vorstandes. Dieses ist sehr bedauerlich. Die entstandenen Lücken werden wir wieder schließen. Als positives Zeichen ist in den sportarmen Zeiten zu sehen, dass viele unserer Sportler*innen sich engagierten und sportlich aktiv blieben. Es konnten zwar keine gemeinsamen Trainingseinheiten, Lehrgänge oder gar Meisterschaften stattfinden, aber vorhandene Online-Angebote wurden sehr gut genutzt. So legten einige Sportler*innen auch Gürtelprüfungen via Internet ab. Das gesamte Leben und der gesamte Sport in Niedersachsen und der Bundesrepublik Deutschland sind von der Corona-Pandemie stark betroffen. Die Folgen für die Wirtschaft und für die Vereine und uns als Sportverband sind noch nicht abzuschätzen.

In solchen schwierigen Zeiten gilt es zusammen zu halten und nach vorn zu schauen. Jetzt müssen wir uns erst mal zurückhalten, damit die Infektionszahlen sinken und die Einschränkungen wieder gelockert werden können. Was können wir aber zur Zeit und dann tun, um wieder in den Sportbetrieb und auf die Matte zurückzukehren?

Seid Ju-Jutsu!
Bleibt Ju-Jutsu!
Bleibt gesund!

Gerne verabschieden wir das Jahr 2020 mit seinen belastenden Einschränkungen und blicken optimistisch in das neue Jahr 2021! Für uns alle wünsche ich mir friedliche Tage und Zeit zur Besinnung über die Feiertage und den Jahreswechsel innerhalb unserer Familien, unserer Gesellschaft und auf der ganzen Welt! Unser Mitgefühl gilt allen Menschen, die Opfer von Corona, Gewalt und Terror wurden.

 

Frohe, gesegnete Weihnachten und ein gesundes, glückliches Jahr 2021.

 

Euer Präsident
Hans Radke

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Wir benutzen Cookies
Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.
Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.