Drucken
Informations-Update

Liebe Sportlerinnen und Sportler
Das Osterfest 2020 steht vor der Tür und wir alle erleben seit Mitte März eine Zeit, die es seit Bestehen der Bundesrepublik Deutschland und seit dem es Ju-Jutsu und den NJJV gibt, noch nicht gegeben hat. Der gesamte Schul- und Sportbetrieb in Deutschland ist ausgesetzt. Der Deutsche Ju-Jutsu-Verband und der Niedersächsische Ju-Jutsu-Verband haben wie andere Dachorganisationen ihren Sportbetrieb zunächst bis zum 19. April 2020 eingestellt.


Die Gruppeneinzelmeisterschaften im Ju-Jutsu wurden abgesagt. Die Deutsche Schülermeisterschaft Mitte Mai wurde heute Nachmittag vom DJJV abgesagt, ein Ersatztermin nach den Sommerferien wird gesucht. Über die Deutsche Einzelmeisterschaft, Mitte Juni in Osnabrück, wird in den Wochen nach Ostern durch den DJJV entschieden.

Den Medienberichten können wir entnehmen, dass es nach den Ostertagen neue Beratungen der Bundes- und Landeregierung gibt, bei denen Entscheidungen über den weiteren Fortgang des öffentlichen Lebens und damit unseres Sportbetriebes getroffen werden.
Ich persönlich rechne damit am Mittwoch nächster Woche. Deshalb können wir vom NJJV-Präsidium zum jetzigen Zeitpunkt keinerlei Aussagen dazu machen, wie es nach den Osterferien weiter geht.
Das NJJV-Präsidium wird die Entwicklung sehr aufmerksam verfolgen.

In der Präsidiumssitzung, am 7.04.2020, haben wir festgelegt, dass der Sportbetrieb unverzüglich wieder aufgenommen werden soll, wenn es die Möglichkeit dazu gibt. Alle geplanten Lehrgänge und Fortbildungsveranstaltungen sollen durchgeführt werden, sobald uns und natürlich euch die Sportstätten wieder zur Verfügung stehen.
Ob es zusätzliche Veranstaltungen im 2. Halbjahr für jetzt ausgefallene Maßnahmen geben kann, muss im Einzelfall geklärt werden.

Für die 1. Jahreshälfte werden wir die Vorbereitungslehrgänge und die Kyu- und Danprüfungen auf Bezirks- und Landesebene absagen. Aus sportlicher Sicht fehlt allen möglichen Prüfungsanwärtern die notwendige Vorbereitung. Die Vorbereitungslehrgänge und Prüfungen werden in das 2. Halbjahr verschoben. Prüfungen auf Vereinsebene bleiben davon unberührt.

Der Deutsche Olympische Sportbund und der LSB Niedersachsen haben Regelungen für die Verlängerung von Lizenzen festgelegt. Ihre Trainer-C- und B-Lizenzen, die im Jahr 2020 auslaufen, werden automatisch um ein Jahr verlängert. Die bislang besuchten Fortbildungen werden zur nächsten Lizenzverlängerung (4 Jahre Gültigkeit) anerkannt.
Bereits am letzten Dienstag habe ich mit unserem Direktor Lehre und dem DJJV-Präsidenten über die Übernahme dieser Regelung gesprochen. Heute Morgen kam die Info vom DJJV-Präsidenten, die DOSB-Lizenzen, die bis 31.12.2020 ungültig werden, auch ohne absolvierte Fortbildung um ein zusätzliches Jahr ab dem Tag des letzten Gültigkeitstages und eben so die Ausbildungsdauer von DOSB-Lizenzausbildungen, die aufgrund der Corona-Krise nicht stattfinden können, um ein Jahr und damit auf maximal 3 Jahre verlängert werden.

Bei einigen Sportvereinen kann es durch die Corona-Krise zu wirtschaftlichen Schwierigkeiten kommen. Hier bieten der DOSB, der LSB und auch die LOTTO-Sport-Stiftung Möglichkeiten, wo evtl.  finanzielle Hilfen beantragt werden können.
Infos hierzu könnt ihr u.a. unter folgenden Links erhalten:

 
Selbstverständlich stehen euch auch die Präsidiumsmitglieder für Fragen zur Verfügung.
 
Seit Mitte März ruht der Sportbetrieb in den Vereinen und dem NJJV. Mittlerweile gibt es Anfragen nach eventuellen Trainingsmöglichkeiten. Mögliche Alternativen bieten Onlinetrainings. Trainer oder aktive Sportler stellen ihre jetzigen eigenen Trainings- und Fitnessprogramme in sozialen Netzwerken (Youtube, Facebook, Instagram) oder auf die Homepage ihres Vereins ein und lassen andere Ju-Justsuka oder Interessierte daran teilhaben.
So besteht für jeden Teilnehmenden ein individuelles Trainingsangebot, um fit zu bleiben oder aber auch Werbung für sich und seinen Verein zu betreiben. So kann die Krisenzeit auch positiv genutzt werden.
Seitens des NJJV kann geprüft werden, inwiefern entsprechende Links auf der NJJV-Homepage zentral veröffentlicht werden können.
Beispiele für Online- oder Heimtraining bzw.  Workouts bieten u.a. der DJJV e.V., der FC Brelingen und der Einbecker Judo-Club.
 
Auf der Klausurtagung Ende Januar hat der NJJV-Vorstand zwei Arbeitsgruppen (AG’s) eingerichtet, die sich mit den rückläufigen Mitgliederzahlen und dem geringen Trainernachwuchs beschäftigen sollen. Bei der geplanten Mitgliederversammlung (MGV) sollte hierfür Werbung gemacht werden, um interessierte Ju-Jutsuka, insbesondere junge Menschen, zur Mitarbeit zu gewinnen.
Aufgrund der Verlegung der MGV auf den 10. Oktober möchten wir aber die Zeit nicht verstreichen lassen und hier die Gelegenheit nutzen, für die Mitarbeit in den beiden AG’s zu werben.
Als Ansprechpartner stehen bereit: AG „Mitgliedergewinnung“ – Svenja Kreispeck-Apert und AG „Nachwuchsgewinnung  - Trainer*innen im Verein“  – Rene Worien.
 
Liebe Ju-Jutsuka und Vereinsvertreter, das gesellschaftliche Leben und die sportlichen Aktivitäten sind z. Z. auf ein absolutes Minimum reduziert. Dies geschieht zum Schutz der Gesundheit eines jeden von uns und insbesondere den besonders gefährdeten Menschen in unserer Mitte.
Ich wünsche mir, dass wir den Zenit dieser Pandemie bald überschritten haben und zu einem geordneten Leben mit hoffentlich geringen wirtschaftlichen Folgen zurückkehren können.
Wir alle, ihr Sportlerinnen und Sportler, ihr Sportvereine, Trainer und Funktionäre, stehen vor einer Situation, in der es sehr schwer ist, realistische Prognosen und Erklärungen für die nächsten Wochen und Monate abzugeben. Alles ist in der Schwebe.
Wenn es schlecht läuft, werden einige Ju-Jutsu-Abteilungen ihren Trainingsbetrieb einstellen. Deshalb möchte ich an eure Loyalität zu eurem Verein und unserem Ju-Jutsu appellieren, bleibt eurem Verein und uns treu!
 
In diesem Sinne wünsche ich uns ein ruhiges und frohes Osterfest und einen baldigen Neustart unseres Sportbetriebs.
 
Das Präsidium des NJJV wird weiterhin intensiv die Kontakte zu unseren sportlichen Dachorganisationen halten und euch mit aktuellen Infos versorgen.


 
Beste Grüße und frohe Ostern
Hans Radke
- Präsident des NJJV -

 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv