Am 08.02.2020 fand in Laatzen bei Hannover ein Landesjugendlehrgang zum Thema „Selbstbehauptung nach dem ‚Nicht-mit-mir‘-Konzept“ statt. Als Referenten war das Jugendteam des Bezirks Hannovers, Sven Bullerdiek und Patrik Haas, anwesend.

Zum Beginn des Lehrgangs gab es für alle anwesenden Trainerinnen und Trainer eine kleine Einführung in das Gewaltpräventionsprojekt „Nicht mit mir!“ des DJJVs, während die Kinder mit verschiedenen Schrei-Spielen ihre Stimme aufwärmten. Für den Lehrgang wurden verschiedene Kernelemente des eigentlich sechs Doppelstunden langen Kurses von den beiden Referenten ausgewählt und mit den Kindern durchgeführt. Mit dabei waren Übungen zur Gefahrenwahrnehmung und spielerische Übungen für Distanzen und Selbstbewusstsein. Ergänzt wurde dies mit möglichst einfachen Varianten zum Grifflösen. Großer Beliebtheit erfreute sich auch Zeichen-Einheit am Ende, bei der die Kinder einen „bösen Menschen“ zeichnen sollten.

Überraschende Erkenntnis: Alle Zeichnungen waren männlich, hatten Narben oder einen bösen Gesichtsausdruck und zum Teil Irokesen, Tattoos und Piercings. Das obwohl alle Kinder sich einig waren, dass böse Menschen nicht immer genau so aussehen müssen. Zum Abschluss durften die anwesenden 36 Teilnehmenden den beiden Referenten mit lautem Schrei zwischen die Beine treten (mit Pratze natürlich). Der Erfolg des Lehrgangs wurde auch vom ausrichtenden Verein, dem VfL Grasdorf, mit einem umfangreichen Kuchenbuffet und hervorragender Organisation unterstützt.

Ein weiterer Lehrgang zu dem Thema findet am 07.03.2020 in Neuhaus bei Holzminden statt – schnell anmelden!

 

Medienteam NJJV

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Wir benutzen Cookies
Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.
Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.