Beim TSV Bassen wurde vor kurzem ein Bundeslehrgang im Ju-Jutsu veranstaltet. Der Deutsche Ju-Jutsu Verband entsendete mit Achim Hanke einen Topreferenten aus seinem Lehrteam nach Oyten - Bassen. Der Referent ist Träger des 8. DAN im Ju-Jutsu und des 5. DAN im Judo.

Auf dem Programm standen Gegen- und Weiterführungstechniken in den Bereichen Wurf-, Hebel- und Würgetechniken. Der Großmeister zeigte aus seinem umfangreichen Repertoire interessante und hilfreiche Techniken. Techniken, die für Wettkampf und Notfallsituation im Alltag effektiv angewendet werden können.  Aus ganz Deutschland kamen Kampfsportler aus dem Ju-Jutsu Verband und auch aus anderen Kampfsportverbänden auf die Matte nach Bassen, um von Achim Hanke zu lernen. Er zeigte zum Beispiel, wie man einem Schlag gekonnt ausweicht und seinen Gegner mit einem Würger zur Aufgabe zwingt. Ebenso wurde der effektive Einsatz der Beinklammer mit anschließender Kontrolle am Boden geübt. Auch das Lösen einer Technik und der Gegenangriff mit einem Armhebel standen auf dem Programm.

Für alle Kampfsportlerinnen und -sportler war es eine sehr lehrreiche Einheit und sie konnten sich viele hilfreiche Tipps von Achim Hanke geben lassen.

Medienteam NJJV

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Wir setzen - sehr sparsam - Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok Ablehnen