30 Jahre SC Royal Stade e. V. - Teilnehmer der Jubiläumsfeier

Ein Jubiläum ist etwas Besonderes, die eingeladenen Trainerinnen und Trainer versprachen einen kurzweiligen Lehrgangsnachmittag und nicht zuletzt das Kuchen- und Grill-Büfett lockte natürlich auch. Die fast 70 Ju-Jutsuka zwischen sieben bis über 70 Jahren hatten sich im Lehrgangsangebot jeweils ihr Thema ausgesucht, um aktiv mitzumachen.  Zunächst war jedoch der offizielle Teil der Veranstaltung mit Glückwünschen des Präsidenten des NJJV, Hans Radke, sowie dem Vorsitzenden des Bezirksfachverbandes Lüneburg, Wolfgang Kroll und als „offizieller Vertreter“ des Landesverbandes Bremen mit Charly Scheel an der Reihe.

Eine nicht nur kleine Überraschung gab es dann auch noch mit der Verleihung des 4. Dan JJ an Andreas Woyth vom SC Royal Stade. Er ist einer der Gründungsmitglieder des Vereins, immer in Vorstands- und Trainerfunktion gewesen und auch weiterhin aktiv. Zusammen mit der Direktorin Zielgruppen des NJJV, Frauke Schlichting hat er das Konzept „Fit für die Fete“ landesweit nach vorn gebracht und heute ist das Angebot aus den Schulen und Vereinen nicht mehr wegzudenken. Die Verleihung an Andreas Woyth wurde mit einer würdigen Laudatio des Präsidenten des NJJV, Hans Radke vorgenommen. Die „großen Augen und das strahlende Gesicht“ von Andreas Woyth waren natürlich nicht zu übersehen, denn im Vorfeld deutete nichts auf diese Ehrung hin. Herzlichen Glückwunsch! Frauke Schlichting ist seit Jahren die Vorsitzende des SC Royal Stade und als Trainerin nicht nur für den Verein, sondern auch für den Verband aktiv und erfolgreich tätig. Ihre Ideen und ihr Engagement sind weit über die Landesgrenzen von Niedersachsen gefragt.

Nun zu den Lehrgängen und den Referentinnen und Referenten:
Den Kinder- und Jugendlandeslehrgang haben Michaela Lucas und Dennis Dübel übernommen. Zu den Absprachen: „Du, Frauke, wir machen dann mit den Kindern Außendrehwurf und Schulterrad.“ So lautete Dennis Kurzbeschreibung seines Themas „Werfen und fallen mit Spaß + Verknoten am Boden leicht gemacht: Newaza.“

„Ja, nee, ist klar Dennis und dann noch in der letzten halben Stunde den freien Fall…!?!“

Dass Dennis und Michaela keinen Scherz gemacht haben, zeigte sich jedoch schnell. Sie haben Ernst gemacht und tatsächlich den Außendrehwurf und das Schulterrad mit den sehr motivierten Kindern im Alter zwischen 5 und 15 Jahren geübt! Sehr spielerisch, altersgerecht und sicher. Selbst Kinder, die an dem Tag zu Besuch beim Ju-Jutsu waren und zum ersten Mal auf der Matte standen, hatten einen riesen Spaß und übten fleißig mit. Das Highlight für die kleinen Sportlerinnen und Sportler war zum Schluss der Bruchtest, dem „Bretterhauen“. Ein rundum toller Tag für die Kinder!

„Was nun? – Weiterführungstechniken in Selbstverteidigungssituationen auf der Straße!“ war das Thema des Referenten Stefan Matthießen, 5. Dan JJ. Mit den fast 50 Übenden verstand er es in seiner humorigen Art, sehr anschaulich und versiert zu demonstrieren, was alles geschehen kann. An sehr vielen Beispielen verdeutlichte er aber auch, dass Mann/Frau sich nicht auf alle Eventualitäten vorbereiten kann. Er warnt sogar: Man kann sich nicht auf alles einstellen! Stefan Matthiesen gelingt es immer wieder sehr gut, in seiner unvergleichlichen Art selbst ernste Themen wie Vorfälle im Rahmen einer Großfeierlichkeit mit einer Prise Humor zu würzen und eindrucksvoll der Lehrgangsgruppe nahezubringen.

In der nächsten Übungseinheit zeigte Carmen Moré, 3. Dan JJ den Übenden „Schicke Kombis aus dem Goschindo“. Dieses war ein sehr gutes Ergänzungsprogramm nach dem Selbstverteidigungsteil von Stefan Matthiesen. Die Referentin und ihre Partnerin Swantje hatten eine spannende Kombination für die Ju-Jutsuka parat, die von Atemis über Hebel- und Wurfelementen auch exotischere Würfe beinhalteten. Alle kamen aufgrund der hohen Trainingsintensität ins Schwitzen und von allen Seiten gab es zum Schluss der Lehrgänge ein riesiges, sehr positives Feedback.

Ein rundum gelungener Tag mit großartigen Lehrgängen, einem gut organisierten Beiprogramm und einem Grillen als „Cool down“. Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum an den SC Royal Stade, an Andreas Woyth für die Ehrengraduierung zum 4. Dan JJ und ein Dankeschön an den Ausrichter und die Referentinnen und Referenten.

Medienteam NJJV

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Wir setzen - sehr sparsam - Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok Ablehnen