Heinz Pritzl, Thomas Meyer, Anaj Dölz, Ueli Zürcher und Ralf Pfeifer (oben von links nach rechts) sowie Sebastian Möller, Valentine Gallwas, Tanja Tritsch, Maximilian Maierhofer,  Christoph Winters, Dmitry Plankin, Michael Höflich, David Wernle und Tobias Bruckmeier (unten von links nach rechts).

Gelsenkirchen. Bei den German Open stellten sich aus dem Bereich des DJJV vier Anwärterinnen und Anwärter der Gruppen-Kampfrichter-Prüfung und drei der Bundeskampfrichterprüfung. Den theoretischen Teil konnten bis auf einen Teilnehmer alle gut hinter sich bringen. Im praktischen Teil erreichte ein weiterer Teilnehmer nicht die erforderliche Punktzahl. Anja Dölz, Heinz Pritzl und Ralf Pfeifer bildeten die Prüfungskommission des DJJV.

Als neue Gruppen-Kampfrichter dürfen wir beglückwünschen:
Valtenine Gallwas (NRW), Sebastian Möller (Niedersachsen) und Maximilian Maierhofer (Bayern).

Neue Bundeskampfrichter sind Tanja Tritsch (Baden) und Christoph Winters (Württemberg).

Ein weiterer Höhepunkt war die von der JJEU durchgeführte Prüfung zur Continental B Licence sowie zur World B Licence in Absprache mit der JJIF. Von DJJV-Seite nahmen zwei Kandidaten an der Prüfung teil: Michael Höflich (Niedersachsen) und Tobias Bruckmeier (Bayern). Beide konnten die Prüfung erfolgreich ablegen.

Die weiteren erfolgreichen Prüflinge der JJEU/JJIF Kommission waren: Dmitry Plankin (Russland) zur World B-Licence und Wernli David (Schweiz) zur Continental B Licence. Die Prüfungskommission der JJEU bestand aus Ueli Zürcher (Schweiz) und Thomas Meyer (Deutschland). Als Vertreter der JJIF fungierte Ralf Pfeifer (Deutschland).

 

Veröffentlichung mit Genehmigung des Ju-Jutsu-Journals
Redaktion Jörg Eschenfelder

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Wir setzen - sehr sparsam - Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok Ablehnen