Am 20.01.18 fand in Lauenbrück ein Grundlagenlehrgang mit dem Referenten Ingo Kammerer, 5. Dan Jiu-Jitsu, 2. Dan Hanbo-Jutsu, 1. Dan Ju-Jutsu, 1. Dan Kyushu-Jitsu statt. Der Referent des Bundeslehrgangs gehört dem Lehrteam des Ju-Jutsu-Landesverbandes Württemberg an.

Der Stocklehrgang mit insgesamt 49 Teilnehmerinnen und Teilnehmern vom Weißgurt bis zum Dan-Träger begann bereits in den Aufwärmübungen mit der Handhabung und Bewegung des Hanbo. Kleine Erklärung zum Stock: Der Han-Bo ist ein halber Stock mit einer Holzstablänge von 90 bis100 cm und einer Dicke von etwa  2,3 bis 3 cm.

Im ersten Teil des Bundeslehrgangs wurden einfache Techniken wie Hebel und Würger unter Zuhilfenahme des Hanbo gegen Kontaktangriffe geübt. Im zweiten Teil wurden vom Referenten Würfe und Techniken am Boden vermittelt. Die Techniken forderten einiges von den Ju-Jutsuka und alle mussten sehr konzentriert üben, um das Programm letztendlich richtig ausführen zu können. Ein Teilnehmer beschrieb es folgendermaßen: „Irgendwie haben wir alle unsere Stocktechniken, aber ganz andere!“

Die letzte halbe Stunde des Lehrgangs wurde genutzt, um die vorgestellten Techniken nochmals im Schnelldurchgang zu testen und um den Ablauf zu festigen. Die Lehrgangsinhalte waren sehr umfangreich und bieten den Übenden sicherlich Stoff für etliche Trainingseinheiten im heimischen Verein.

 

Medienteam NJJV

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Wir setzen - sehr sparsam - Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok Ablehnen