Bernd Althusmann (rechts im Bild), Spitzenkandidat der CDU für den nächsten Wahlkampf in Niedersachen und ehemaliger Kultusminister, traf sich spontan zum regen Austausch mit den Ju-Jutsukas

Was für ein fantastisches Volksfest!
Umjubelte Konzerte, Hunderte Mitmachangebote für Groß und Klein, 6000 Aktivisten an 200 Ständen und mit Darbietungen auf neun Bühnen, offiziell 325.000 fröhliche Menschen auf der Festmeile – Wolfsburg feierte einen fantastischen Tag der Niedersachsen. Und der MTV Vorsfelde mit der Ju-Jutsu Sparte mittendrin.

Der MTV Vorsfelde hatte an dem Stand auf der Sportlermeile viele Mitmachaktionen aus verschiedenen Sparten angeboten. Aber die kurzen Ju-Jutsu Vorführungen waren der Publikumsmagnet schlechthin. Egal ob Anfängertraining, Pratzenarbeit, Ne Waza/ BJJ oder Verteidigung gegen Stock- und Messerangriffe - die Zuschauer spendeten reichlich Applaus für die Protagonisten.

Selbst Bernd Althusmann, Spitzenkandidat der CDU für den nächsten Wahlkampf in Niedersachen und ehemaliger Kultusminister, traf sich spontan zum regen Austausch mit den Ju-Jutsukas. Das hohe Interesse kam nicht von ungefähr. Bernd Althusmann hat selbst einmal aktiv Ju-Jutsu betrieben und wünschte den Gesprächspartnern viel Erfolg für die nächste Prüfung.

Der MTV Vorsfelde hat die Sportart Ju-Jutsu glänzend repräsentiert. Das hatte natürlich auch Folgen. Die ersten Interessenten kamen gleich am Montag darauf zum Probetraining.

Fazit: Insgesamt ein tolles Wochenende für die Sportlerinnen und Sportler, denn Ju-Jutsu konnte sich außerordentlich öffentlichkeitswirksam darstellen.

 

Medienteam NJJV

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv